28. Juli 2017

→ Zum Wasserkocher-Shop

Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen und Testberichte zu aktuellen Wasserkochern aus Glas. Unter anderem finden Sie hier einen Überblick über beliebte Glaswasserkocher, sowie einen Eindruck zu den Wasserkochern aus Glas der Hersteller Klarstein, Rosenstein & Söhne, Unold, WMF und weiteren. Außerdem zeigen wir Ihnen wie Sie mit Hilfe eines Wasserkochers leckeren Tee und Kaffee zaubern und stellen Ihnen einzelne Glas Wasserkocher im Detail vor. 

Beliebte Wasserkocher aus Glas

Bestseller Nr. 1
TZS First Austria - 2200 Watt Glas Edelstahl Wasserkocher 1,7 Liter blaue LED Innen-Beleuchtung 360 Grad, kabellos, Kalkfilter, BPA Frei, schwarz
300 Bewertungen
TZS First Austria - 2200 Watt Glas Edelstahl Wasserkocher 1,7 Liter blaue LED Innen-Beleuchtung 360 Grad, kabellos, Kalkfilter, BPA Frei, schwarz
  • 2200 Watt Glas Edelstahl Design Wasserkocher | BPA Frei | Füllmenge 1,7 Liter | kabellos abnehmbar
  • Geschmacksneutrales Glas | Kalkfilter, Behälter kabellos abnehmbar | Wasserstandanzeige | Wasserkocher in schwarz Edelstahl Glas Design
  • Hochwertiger Edelstahl Boden mit verdecktem Heizelement | Trockenkoch- und Überhitzungsschutz | extra Standsichere Basisstation
  • Automatisch und manuell abschaltbar | 360° drehbare Basisstation für Links- und Rechtshänder geeignet
  • Hochwertige Verarbeitung | blaue LED Innen-Beleuchtung | Kabelaufwicklung | kleckerfreies Ausschenken
Bestseller Nr. 2
Aigostar Adam 30GOM - Adam Wasserkocher, Glas, 1,7 Liter, LED-Beleuchtung. Verschiedene Farben. Exklusives Design
11 Bewertungen
Aigostar Adam 30GOM - Adam Wasserkocher, Glas, 1,7 Liter, LED-Beleuchtung. Verschiedene Farben. Exklusives Design
  • Stilvolles und einzigartiges Design mit LED-Beleuchtung und widerstandsfähigem Qualitätsglas
  • 2200 Watt: Leistungsfähig und schnell. Sie können sehen, wie das Wasser kocht.
  • 360-Grad-Drehbasis. Eine elegante Licht projiziert auf das Glas während des Kochvorgangs
  • automatische Abschaltung bei Siedepunkt. Thermostat verhindert die Verwendung von dem leeren Kessel.
Bestseller Nr. 3
Arendo - Premium Edelstahl Glas Wasserkocher inkl. LED-Innenbeleuchtung | neues Modell (Edelstahl oben + unten) | STRIX-Controller | integrierter Kalkfilter | automatische Abschaltung | One-Touch-Verschluss by Arendo
111 Bewertungen
Arendo - Premium Edelstahl Glas Wasserkocher inkl. LED-Innenbeleuchtung | neues Modell (Edelstahl oben + unten) | STRIX-Controller | integrierter Kalkfilter | automatische Abschaltung | One-Touch-Verschluss by Arendo
  • kabelloser Glaswasserkocher im edler Edelstahl / Glas-Optik - 360° drehbare Steckverbindung (inkl. Dockingstation) / 360° drehbarer Kontaktsockel für Rechts- und Linkshänder | Füllmenge 1,7 Liter | Neues Modell | 300908
  • Verdecktes Edelstahlheizelement | Spannungsversorgung: 220-240 Volt, 50 Hertz | Glas-Wasserkocher mit 2200W Leistungaufnahme
  • exclusive blaue LED-Innenbeleuchtung bei eingeschaltetem Wasserkocher | Glas-/Edelstahl-Gehäuse mit außen liegende Wasserstandsanzeige (oben sowie unten)
  • automatische - manuelle Abschaltung | Überhitzungsschutz | Trockenkochschutz | OneTouch-Verschluss | Sicherheitsdeckel | Basisstation mit integrierter Kabelaufwicklung | Ergonomisch geformter Kunststoff-Griff (bleibt angenehm kühl)
  • herausnehmbarer, auswaschbarer Kalkfilter | Strix-Controller (Schutzmechanismus der gewährleistet, dass eine automatische Abschaltung bei Abnahme des Gerätes gewährleistet ist)
Bestseller Nr. 4
TZS First Austria - 2200 Watt Glas Edelstahl Wasserkocher 1,7 Liter blaue LED Beleuchtung 360 Grad, kabellos, Kalkfilter, BPA Frei, weiß
188 Bewertungen
TZS First Austria - 2200 Watt Glas Edelstahl Wasserkocher 1,7 Liter blaue LED Beleuchtung 360 Grad, kabellos, Kalkfilter, BPA Frei, weiß
  • 2200 Watt Glas Wasserkocher BPA Frei in Edelstahl Design mit 1,7 Liter Füllmenge | kleckerfreies Auschenken
  • Geschmacksneutrales Glas, Kalkfilter, Behälter kabellos abnehmbar, weiß | Wasserkocher in weiß Edelstahl Design
  • Hochwertiger Edelstahl Boden mit verdecktem Heizelement, Trockenkoch- und Überhitzungsschutz
  • Automatisch und manuell abschaltbar, 360° Station, für Links- und Rechtshänder, Kabelaufwicklung
  • Hochwertige Verarbeitung und blaue LED Innenbeleuchtung, extra Standsichere Basisstation
Bestseller Nr. 5
Arendo - Edelstahl-Glas-Wasserkocher inkl. LED-Innenbeleuchtung | Edelstahl-Glas-Optik | STRIX-Controller | integrierter Kalkfilter | 1,7 Liter | 2200 Watt | automatische Abschaltung | One-Touch-Verschluss
921 Bewertungen
Arendo - Edelstahl-Glas-Wasserkocher inkl. LED-Innenbeleuchtung | Edelstahl-Glas-Optik | STRIX-Controller | integrierter Kalkfilter | 1,7 Liter | 2200 Watt | automatische Abschaltung | One-Touch-Verschluss
  • kabelloser Glaswasserkocher im edler Chrom/Glas-Optik - 360° drehbare Steckverbindung (inkl. Dockingstation) / 360° drehbarer Kontaktsockel für Rechts- und Linkshänder | Füllmenge 1,7 Liter
  • Verdecktes Edelstahlheizelement | Spannungsversorgung: 220-240 Volt, 50 Hertz | Glas-Wasserkocher mit 2200W Leistung
  • exclusive blaue LED-Innenbeleuchtung bei eingeschaltetem Wasserkocher | Glas-/Edelstahl-Gehäuse mit außen liegende Wasserstandsanzeige
  • automatische - manuelle Abschaltung | Überhitzungsschutz | Trockenkochschutz | OneTouch-Verschluss | Sicherheitsdeckel | Basisstation mit integrierter Kabelaufwicklung | Ergonomisch geformter Kunststoff-Griff (bleibt angenehm kühl)
  • herausnehmbarer, auswaschbarer Kalkfilter | Strix-Controller (Schutzmechanismus der gewährleistet, dass eine automatische Abschaltung bei Abnahme des Gerätes gewährleistet ist)

*Letzte Aktualisierung am 27.07.2017 um 23:35 Uhr / Partnerlinks / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Konkrete und aktuelle Informationen zu Preisen, Verfügbarkeit und Versandkosten sind direkt über den Verkäufer einzuholen.

3 Gründe, die für den Glaswasserkocher sprechen

Edelstahl war und ist seit vielen Jahren ein beliebtes Material, das man in so ziemlich jeder modernen Küche in Form von Küchengeräten, Töpfen, Schüsseln, Salzstreuern und vielem mehr findet. Edelstahl ist zwar sehr schön anzusehen und verleiht so ziemlich jedem Gegenstand einen edlen und hochwertigen Look, jedoch bringt es als Material auch ein paar Nachteile mit sich, die sich bei einem Wasserkocher aus Glas wiederum als Vorteil herausstellen.

  1. Glas lässt sich einfacher reinigen als Edelstahl
    Wer bereits einige Küchengeräte und Küchenutensilien aus Edelstahl besitzt, der weiß, dass dieses Material auch sehr schnell schlichtweg „schmutzig“ wirken kann. Kleinste Wasserspritzer oder Fingerabdrücke sieht man auf Edelstahl sofort und schon wirkt das Utensil oder das Gerät nicht gerade sauber und schön. Bei Glas besteht dieses Problem eher weniger. Glas lässt sich einfach und schnell reinigen und kleine Verschmutzungen sieht man nicht unbedingt sofort.
  2. Glaswasserkocher haben eine bessere Energiebilanz
    Glas und Kunststoff leiten Wärmeenergie schlechter nach außen ab. Edelstahl hingegen leitet Wärme als Material relativ schnell weiter. Für einen Wasserkocher, der Wasser möglichst schnell mit möglichst wenig Energie erhitzen soll, ist es hingegen kontraproduktiv, wenn Wärme aus der Kanne abgeleitet wird. Dadurch muss das Wasser entweder stärker oder länger erhitzt werden.
  3. Glaswasserkocher mit LED-Beleuchtung sind optisch im Trend
    Die meisten Wasserkocher aus Glas sind zusätzlich mit einem LED-Ring ausgestattet, der aus dem Wasserkocher optisch ein echtes Highlight macht. Im Gegensatz dazu sehen Kunststoff- und Edelstahlwasserkocher manchmal fast schon trostlos aus. Der Wasserkocher aus Glas ist also nicht nur praktisch und energiesparender, sondern setzt auch einen tollen Akzent in der Küche!

Die 3 beliebtesten Wasserkocher aus Glas

Arendo Glas-Edelstahl-Wasserkocher mit LED-Beleuchtung

Arendo GlaswasserkocherDer Wasserkocher aus Glas und Edelstahl von Arendo* (Link zum Shop) ist einer der beliebtesten Glasswasserkocher von Kunden im Online Shop von Amazon.de. Er verbindet ein sehr stilvolles Design mit zuverlässiger Funktionalität zu einem absolut angemessenen Preis.

Der Boden dieses Wasserkocher ist in Edelstahl-Optik gehalten, während der Wasserbehälter aus Glas besteht. Griff und Deckel sind aus einem robusten Kunststoff gefertigt. Optisch das absolute Highlight ist die blaue LED-Innenbeleuchtung des Glaswasserkochers, die einen tollen visuellen Akzent in der eigenen Küche setzt.

Mit einem Füllvolumen von 1,7 Litern und einer Leistung von 2.200 Watt ist das Gerät für die übliche Nutzung im Haushalt mehr als geeignet. Im Durchschnitt wird 1 Liter Wasser bereits innerhalb von 3 Minuten zum Kochen gebracht.

Außerdem ist der Arendo Glaswasserkocher mit einem integrierten Kalkfilter ausgestattet, der sich in der Ausguss-Tülle befindet. Besonders wenn das Trinkwasser sehr kalkhaltig ist, ist dieser Filter von großem Nutzen.

Klarstein „Pure Water“ Wasserkocher aus Glas

Klarstein "Pure Water" Wasserkocher aus GlasAuch der Glaswasserkocher „Pure Water“ von Klarstein* (Link zum Shop) gehört zu den beliebtesten Wasserkochern. Optisch ist der Kocher absolut hochwertig und macht einen edlen Eindruck durch die Kombination aus Glasgefäß und Edelstahlverkleidung am Bodenbereich.

Durch diese Material-Kombinatin erhält das Gerät optisch eine besondere Leichtigkeit und Luftigkeit. Erstklassig akzentuiert wird dieser optische Eindruck durch die zusätzlich integrierten blauen LED-Leuchten. So erhitzt das Gerät nicht nur zuverlässig und schnell das Wasser, sondern verleiht Ihrer Küche auch noch einen stimmungsvollen optischen Akzent.

Mit 2.200 Watt Leistung und einer Füllmenge von 1,7 Litern ist dieser Wasserkocher ähnlich dem weiter oben beschriebenen Kocher. Auch mit diesem können Sie 1 Liter Wasser in weniger als 3 Minuten aufkochen – mit dem Augenmerk darauf, dass die Lautstärke des Kochers auf ein Minimum reduziert wurde.

Weiterhin verfügt dieser Glaswasserkocher über folgende Eigenschaften:

  • automatische und manuelle Abschaltung
  • Trockengehschutz/Überhitzungsschutz
  • verriegelter Sicherheitsklappdeckel
  • herausnehmbarer, auswaschbarer Kalkfilter
  • Basisstation mit Kabelaufwicklung
  • deutsche Anleitung

Rosenstein & Söhne Wasserkocher aus Glas mit LED-Farbwechsel

Rosenstein & Söhne Wasserkocher aus Glas mit LED-FarbwechselAuch der Glaswasserkocher von Rosenstein & Söhne* (Link zum Shop) ist ein sehr beliebter Wasserkocher und kommt mit einem kleinen außergewöhnlichen Highlight daher: dem LED-Farbwechsel in 5 verschiedenen Farben.

Besonders für Leute, die etwas für optisch ansprechende Küchengeräte übrig haben, ist dieser Wasserkocher vermutlich ein echter Hingucker. Die LED-Beleuchtung reagiert dabei auf die ansteigende Temperatur im Glasgefäß des Wasserkochers. Mit steigender Temperatur wechseln die LED-Leuchten also die Farbe.

Mit einer Leistung von 2.200 Watt und einer Füllmenge von 1,7 Litern liegt dieser Wasserkocher mit den anderen beiden Kochern in Sachen Leistung gleich auf. Ansonsten verfügt dieser Wasserkocher aus Glas über folgende Eigenschaften:

  • mit integriertem Kalkfilter
  • mit 360 Grad-Sockel
  • Kunststoff-Griff
  • Automatische Abschaltfunktion
  • Praktische Kabelaufwicklung
  • mit deutscher Bedienungsanleitung

Wie funktioniert ein Wasserkocher?

Der Wasserkocher zählt zu den elektrischen Küchengeräten. Die Hauptfunktion eines Wasserkochers ist, Wasser schnell und möglichst stromsparend zu erhitzen bzw. zum Kochen zu bringen.

Wasserkocher können ganz unterschiedliche Formen besitzen (beispielsweise kesselförmig, kannenförmig oder auch krugförmig) und aus unterschiedlichen Materialien bestehen (beispielsweise Edelstahl, Glas oder auch spezielle Kunststoffe).

Von der Funktionalität her sind sich alle Wasserkocher ziemlich ähnlich und basieren auf dem Prinzip des Tauchsieders oder verfügen über eine beheizte Bodenplatte, die das Wasser erhitzen kann.

Die ganz modernen Wasserkocher bestehen von der Bauweise her meist aus zwei Hauptteilen: dem Kochgefäß und einer elektrisch betriebenen Heizung, sowie einem Aufheizsockel. Dieser Sockel wird über ein Kabel mit der Stromversorgung verbunden und stellt so die Energie zum Kochen des Wassers bereit.

Woher stammt der Wasserkocher?

Die Vorläufer der Wasserkocher waren der Pfeiffkessel und der Tauchsieder. Heute werden Pfeiffkessel und Tauchsieder jedoch nur noch selten benutzt, da sie meist mehr Energie aufwenden müssen, um das Wasser zu erhitzen.

Im Jahr 1893 bereits wurde der erste Wasserkocher entwickelt und auf der Weltausstellung in Chicago vorgestellt. Einige Zeit vorher existierte bereits der sogenannte Tischkocher, der vor allem von Menschen ohne eigene Küche genutzt wurde.

Leistung, Effizienz und Energieblianz von modernen Wasserkochern

Der übliche moderne Wasserkocher kann in der Regel eine Füllmenge von ca. 0,5 bis 2 Litern Wasser aufnehmen und erhitzen. Die Heizleistung liegt dabei je nach Wassermenge bei ca. 600 bis 3.100 Watt.

Dabei gilt in der Regel: je höher die Leistungsaufnahme (Wattzahl des Kochers), umso kürzer ist auch die Kochzeit des Wassers. Je kürzer die Kochzeit des Wassers ist, umso weniger Wärmeenergie wird auch in die Umgebung abgegeben. Deswegen sagt man im Allgemeinen, dass die Energiebilanz der Geräte mit einer höheren Leistung auch meist die bessere ist – im Vergleich zu Wasserkochern mit einer niedrigeren Leistung.

Teilweise gibt es sogar so leistungsfähige Wasserkocher, die einen Liter Wasser in ca. einer Minute zum Siedepunkt erhitzen können. Diese Kocher nennt man auch Schnellwasserkocher. Diese sollten jedoch über einen eigenen Sicherungskreis betrieben werden, da sie sich in der Regel nicht für übliche Haushaltsinstallationen eignen.

Viele der neueren Wasserkocher sind außerdem mit zusätzlichen Funktionen ausgestattet, die eine noch bessere Energiebilanz ermöglichen und damit auch sparsamer sind. Beispielsweise gibt es Wasserkocher, die über eine automatische Abschaltfunktion verfügen und der Prozess der Erhitzung ab einer gewissen Gradzahl automatisiert unterbrochen wird.

Auch gelten Geräte mit einem dünnen Heizboden als effizienter im Vergleich zu Geräten mit Heizstäben.

Ein weiterer Faktor ist die Wärmeisolation des Wasserkochers. Je besser der Kocher isoliert ist, umso weniger Wärme (und damit Energie) gibt er an die Umgebung ab. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass das Wasser in einer kürzeren Zeit zum Siedepunkt gebracht werden kann.

Da beispielsweise Kunststoff und Glas Wärmeenergie schlechter leiten als Metall (bspw. Edelstahl) sind auch Kunststoff- und Glaswasserkocher energiesparender als Edelstahl-Wasserkocher.

Wozu benötigt man einen Wasserkocher?

Üblicherweise benötigt man heißes bzw. kochendes Wasser für viele Getränke und Speisen. Wohl am häufigsten wird der Wasserkocher für die Zubereitung von Tee benötigt. Hierzu wird das Wasser zum Kochen gebracht, nachfolgend kurz stehen gelassen bis es nicht mehr kocht und der Tee anschließend aufgebrüht.

Ein Wasserkocher eignet sich aber auch für die Zubereitung von Kaffee in einer sogenannten Kaffeepresse (oder auch Kaffeebereiter) genannt. Zwar liegen die Kaffeevollautomaten derzeit absolut im Trend, jedoch schwören viele auch wieder auf ganz einfachen selbst zubereiteten Kaffee, wozu im Grunde nur heißes Wasser, Kaffeepulver und einen Kaffeebereiter benötigt.

Weitere Anwendung findet der Wasserkocher für folgende Dinge:

  • Zubereitung von Babynahrung
  • Zubereitung von Fertiggerichten (bspw. Minuten-Terrinen etc.)
  • Zubereitung von Instant-Brühe
  • heißes Ausspülen von Küchenutensilien

Auf welche Kriterien kommt es bei einem Wasserkocher an?

Der Wasserkocher ist eigentlich ein nicht so kompliziertes Gerät, weswegen im Gegensatz zu einigen anderen technischen Geräten gar nicht so viele Aspekte zu beachten sind. Die wesentliche Dinge, die Sie beim Kauf eines Glaswasserkochers beachten sollten, sind folgende:

  • Verarbeitung
  • Materialien
  • Leistung (Wattzahl)
  • Kabellänge
  • Automatische Abschaltfunktion
  • zusätzliche Funktionen (sofern gewünscht)

Einige dieser Faktoren kann man gerade über das Internet relativ einfach vergleichen und bewerten. Das betrifft beispielsweise Fakten wie die Leistung, Materialien und die Kabellänge. Bei den Faktoren Verarbeitung und Haltbarkeit wird es jedoch schwieriger, da diese häufig sehr individuell eingeschätzt werden und in Abhängigkeit zur Gebrauchshäufigkeit stehen.

Dennoch kann man sich in der Regel auf Kundenbewertungen und Tests aus dem Internet verlassen und so den optimalen Wasserkocher aus Glas für den eigenen Gebrauch wählen.

Wasserkocher im Test

Die Stiftung Warentest und andere Test-Seiten haben bereits viele Wasserkocher nach unterschiedlichen Kriterien getestet. In jenen Tests ist auch hin und wieder mal die Bewertung eines Glaswasserkochers zu finden, jedoch gibt es bislang leider noch keine Tests und Testurteile, in denen nur Wasserkocher aus Glas geprüft und bewertet wurden.

Einfach Tee & Kaffee kochen mit einem Wasserkocher aus Glas

Der Trend der letzen Jahre ging in Sachen Kaffee und Tee vor allem hin zum vollautomatischen Brühen. Begonnen beim Mahlen von Kaffeebohnen bis hin zur Kaffeeintensität und der individuellen Teeziehzeit gibt es mittlerweile eine riesige Auswahl an Vollautomaten, die das Kaffee- und Teebrühen komplett übernehmen. Wir fragen: muss das tatsächlich sein? Schmecken Kaffee und Tee aus einem Vollautomaten tatsächlich besser? Und lohnt es sich vor allem, diese hohe Investition auf sich zu nehmen? Oder kann man nicht auch kostengünstig, schnell und einfach super leckeren Tee und Kaffee mit einem Wasserkocher aus Glas brühen?

Tee & Kaffee einfach brühen

Selbstverständlich verschaffen Küchengeräte wie Kaffee-Vollautomaten oder auch Teeautomaten unheimliche Vorteile in einer Zeit, in der alles besonders praktisch und schnell gehen muss. Morgens nach dem Aufstehen und Duschen muss man lediglich ein paar Knöpfchen drücken und schon kommt ein herrlicher Kaffee oder Tee aus der Maschine.

Jene Vollautomaten bzw. Kaffeeautomaten, die entweder mit sogenannten Pads oder auch mit Kaffeebohnen Kaffee zubereiten, sind jedoch nicht wirklich günstig und übersteigen den Preis, den viele für solch eine Funktion ausgeben wollen. Das betrifft unter anderem auch Auszubildende, Studenten, die jeden Euro natürlich zwei Mal umdrehen müssen.

Die zweite Frage ist: schmecken Tee und Kaffee aus einem Automaten denn wirklich viel besser als selbst gebrühter Tee und Kaffee? Hier scheiden sich die Geister natürlich und eine Pauschalantwort können auch wir nicht geben. Wir zeigen aber, wie sie kostengünstig, einfach und schnell auch mit einem Wasserkocher und einem Tee- und Kaffeebereiter ein super leckeres Heißgetränk brühen können.

Perfekten Tee brühen mit einem Wasserkocher aus Glas & Teebereiter

Bei einem guten Tee kommt es vor allem auf Teesorte und Ziehzeit an. Ob der Tee im Endeffekt schmeckt hängt also von diesen Dingen ab und davon, ob er richtig gebrüht wurde. Stellt sich die Frage: Was ist richtig brühen? Damit sind folgende Faktoren gemeint:

  • die richtige Ziehzeit für den Tee zu kennen
    Die Ziehzeit des Tees ist von der Teesorte abhängig. Kurze Ziehzeiten verleihen dem Teegetränk in der Regel eine anregende Wirkung, während lange Ziehzeiten eher für eine beruhigende Wirkung sorgen sollen. Die Ziehzeit sollte man doch generell der Verpackung oder den Angaben des Herstellers entnehmen.
  • das richtige Ziehgefäß zu benutzen 
    Im Groben gilt: je mehr Platz die Teeblätter haben, um aufzuquellen, umso besser wird der Tee auch schmecken. Deswegen sind Teeier meist eher ungeeignet, da die Teeblätter hierin nur wenig Platz haben. Optimal sind sogenannte Teepressen bzw. Teebereiter
  • die richtige Wassertemperatur zum Brühen
    Tee sollte nie mit kochendem Wasser übergossen werden, da die Teeblätter so zu viele bittere Gerbstoffe freisetzen und der Tee dadurch ziemlich bitter schmecken wird. Optimal ist es, wenn man das Wasser aus dem Wasserkocher kurz abkühlen lässt und danach über den Tee gießt.
  • die richtige Menge Tee zu verwenden
    Die Teemenge, die man verwenden sollte variiert je nach Teesorte. Am besten folgt man dazu den Angaben auf der Verpackung oder den Informationen des Teehändlers.

Insgesamt ist das Teeaufbrühen mit einem Wasserkocher aber gar keine große Sache. Man lässt das Wasser im Glaswasserkocher aufkochen und lässt das Wasser nach dem Erreichen des Siedepunktes noch 2 bis 3 Minuten abkühlen, sodass es nicht mehr kocht.

Anschließend füllt man die gewünschte Menge Tee in ein Gefäß wie beispielsweise eine Teekanne oder direkt in die Teetasse und brüht den Tee mit dem noch heißen Wasser auf.

Dann muss der Tee ziehen. Nachfolgend die Teeblätter oder den Teebeutel aus dem Wasser nehmen und einfach nur den Tee genießen!

Leckeren Kaffee brühen mit Glaswasserkocher & Kaffeebereiter

Ähnlich einfach ist das Aufbrühen von Kaffee mit einem Wasserkocher und einem Kaffeebereiter*. Dazu lässt man das Wasser im Wasserkocher aufkochen, füllt eine gewünschte Menge Kaffeepulver in den Kaffeebereiter und gießt das heiße Wasser nach erreichen des Siedepunktes darüber.

Je nachdem wie stark oder schwach man den Kaffee haben möchte, muss der Kaffee nun ziehen. Anschließend wird das Kaffeepulver im Kaffeebereiter nach unten gedrückt bzw. gepresst und der Kaffee ganz einfach in die Tasse gegossen.

Am Anfang muss man ein paar Mal ausprobieren, welche Menge Kaffee und welche Ziehzeit für den eigenen Geschmack optimal ist.

Klarstein Wasserkocher aus Glas

Bei Klarstein sieht man es vollkommen richtig: der Wasserkocher ist als Küchenutensil aus jeder modernen Küche nicht mehr wegzudenken. Sie sind sehr praktisch und hilfreich und wer möchte darauf schon gern verzichten? Noch dazu sollten Küchengeräte auch optisch ansprechend sein – so wie die Wasserkocher aus Glas von Klarstein es sind. Mit einer hochwertigen LED-Ausstattung sind nicht nur die Glasgefäße der Wasserkocher ein absoluter Hingucker, sondern auch die Beleuchtung dessen.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*