Wie funktioniert ein Teeautomat?

richtige Teezubereitung

Die Funktionsweise eines Teeautomaten ist relativ einfach. Um einen perfekten Tee zu brühen, bedarf es ein paar Grundvoraussetzungen. Dazu gehört unter anderem, dass das heiße Wasser nicht im kochenden Zustand über den Tee gegossen wird, dass die Temperatur des Wassers stimmt und dass die Ziehzeit des Tees nicht unterschritten oder überschritten wird. Wie genau ein Teeautomat aufgebaut ist, um diese Anforderungen zu erfüllen und einen leckeren und wundervollen Tee zu brühen, zeigt dieser Artikel. 

Um Tee optimal zu brühen, bestehen die meisten Teeautomaten aus mehreren Kammern. In einem Gefäß wird das Wasser dazu erhitzt bzw. zum Kochen gebracht. Nach dem Kochen, sollte sich das Wasser kurz abkühlen, da das Aufbrühen des Tees mit kochendem Wasser dazu führen kann, dass der Tee schlichtweg nicht mehr schmeckt.

Einige Teeautomaten können so eingestellt werden, dass der Tee erst ab einer bestimmten Wassertemperatur aufgegossen wird. Andere Teeautomaten registrieren einfach nur, dass das Wasser nicht mehr kocht und brühen den Tee anschließend automatisch auf.

Eine zweite Funktion, die vor allem viele höherwertige Teeautomaten erfüllen, ist die individuelle Einstellung der Ziehzeit. Die Einhaltung der richtigen Ziehzeit ist wichtig für einen guten Geschmack des Tees.

Entweder kann man diese Zeit regulieren oder man muss das Teesieb bzw. den losen Tee nach dieser Zeit manuell aus dem Gefäß heben oder ziehen. Gute Teeautomaten veranlassen es nach dieser Zeit automatisch, dass der Tee bspw. in einem Teesieb aus dem aufgebrühten Teegetränk gehoben wird.

Hier erfahren Sie mehr

Wie funktioniert ein Teeautomat?
Bewerte diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.